Ob Lebkuchen, Pfefferkuchen, Chai Latte, Gewürzsterne oder Glühwein – in fast jedem zweiten Weihnachtsrezept taucht das Lebkuchengewürz in der ein oder anderen Form auf. So vielseitig wie seine Einsatzmöglichkeiten sind auch seine Zutaten. Wer wie ich möglichst viel selbt machen möchte und nicht so gerne Fertigtütchen kauft, kann mit diesem Rezept ganz einfach sein eigenes Lebkuchengewürz herstellen.

lebkuchengewürz1

Lebkuchengewürz
2 kleine bis mittlere Zimtstangen
1 große Vanilleschote
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Pimentkörner
1 TL Nelken
2 TL getrockneten Ingwer
2 kleine Anissterne
1 Löffelspitze geriebene Muskatnuss
10 kleine Kardamomkapseln

Die einzelnen Gewürze können entweder in ganzer Form oder als bereits gemahlenes Pulver verwendet werden. Ich bevorzuge die ganzen Stücke, da man bei gekauftem Pulver nie genau weiß, was wirklich alles verarbeitet wurde. Die Gewürze werden zusammen fein gemahlen. Eine Kaffeemühle oder ein starker Multizerkleinerer ist dafür optimal geeignet.

lebkuchengewürz2

Et voilà, fertig ist das Lebkuchengewürz.

lebkuchengewürz3

Mit einem kleinen Etikett eignet sich die Gewürzmischung auch prima als Weihnachtsgeschenk.

lebkuchengewürz4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Post Navigation